Out now!

Bildzeichen finden wir an jeder Ecke und auf jedem Medium – in der App, dem Plakat, Broschüren oder großen Sportveranstaltungen. In einer globalisierten Kommunikations- und Medienwelt dienen sie uns als universelles (Bilder)System, geben uns Orientierung virtuellen und physischen Orten und ermöglichen Kommunikation, jenseits der Landessprache. Aber was steckt hinter den Bildzeichen? Wieso funktionieren sie und warum lösen sie manchmal das Versprechen der Universalität vielleicht nicht ein? Dieses Projekt soll zumindest einen Teil der Fragen auf theoretischer, aber vielmehr praktischer Ebene beantworten und einladen Möglichkeiten auszuloten und zu entwickeln.

Theoretische Ansätze

Mit Erläuterunggen aus der Semiotik, Psychologie und Kommunikationswissenschaften

Praktische Überlegungen

Beschreibung grafischer, darstellerischer Punkte; Raster und systematische Aspekte uvm.

Best Practice

Arbeiten verschiedener Agenturen in den Bereichen Corporate Design, Signaletik und digitaler Produkte.

 Home